Du befindest dich auf unserer alten Webseite, diese bekommt bis auf Systemupdate keine neuen Inhalte mehr. Sie Dient als Archiv für alles von 01.07.2013 bis 22.05.2018.

If These Trees Could Talk aus Akron in Ohio bringen ihr neues Album The Bones of a Dying World am 3. Juni weltweit auf Metal Blade Records heraus. Die neun im typischen Post-Rock-Stil der Band gehaltenen Instrumentaltracks auf The Bones of a Dying World können jetzt in verschieddenen Konfigurationen auf metalblade.com/ifthesetreescouldtalk vorbestellt werden, wo wir auch die erste Singe "Solstice" streamen.

Long Distance Calling haben mit Ralf Richter ein Video zum Song "Getaway" vom neuen Album "TRIPS" (VÖ 29.04.) gedreht.

Die Band dazu:

"Liebe Leute, hier ist nun endlich unser neues Video zum Song "Getaway"! Es war großartig mit Ralf Richter (Bang Boom Bang, Das Boot, etc) zu drehen,der in vielen vielen mitgespielt hat, die wir lieben und mit denen wir aufgewachsen sind. Wir stehen total auf Filme aus den 80ern und etwas davon hat offensichtlich auf das Video abgefärbt. Die Dreharbeiten haben wirklich Spass gemacht, auch wenn Ralf vermutlich noch mehr Spass hatte als wir, haha. "Getaway" ist der Opener unseres neuen Albums "TRIPS" und wir können es kaum erwarten den Song auch live zu spielen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr das Video teilt, weiterleitet, etc. Tell all your friends!

Love LDC"

Postcards From Arkham ist ein 2012 gegründetes Post-Rock-Projekt von Marek "Frodys" Pytlik (ex-Dissolving of Prodigy, aktuell noch bei Awrizis). Thematisch umkreist es die erfundene Welt aus H.P. Lovecraft's seltsamer Fiktion.

Postcards From Arkham fusionieren gekonnt Post-Rock, Metal und Filmmusik. 2012 wurde das Debütalbum "Oceanize" veröffentlicht, eine Art Soundtrack zum berümten Cthulhu Mythos.

2015 steigt der Nachfolger "Aeons" empor. Thematisch um zusätzliche Motive erweitert, gesellen sich neben den Lovecraftschen Einflüssen auch Inspirationen von E.A.Poe und H.Murakami dazu. Zeitgleich zur Ankunft von "Aeons" haben Postcards From Arkham ein neues Musikvideo zu "Aeon Echoes" veröffentlicht. Es präsentiert eine verdrehte, dunklere Version der "Alice In Wonderland"-Geschichte,

Eigentlich ein Ein-Mann-Projekt, präsentiert sich Postcards From Arkham live von Zeit zu Zeit mit einem Session-Line-Up. Besonders im Gedächtnis sind dabei die Shows zum 20- jährigen Jubiläum des Brutal Assault Festivals, das MetalGate Czech Death Fest oder das Carnival Of Souls Festival geblieben. Im November 2015 werden Postcards From Arkham an der "Dreamscapes Tour" mit ADOR DORAT und SIX DEGREES OF SEPARATION teilnehmen, auch um ihr neues Album live vorzustellen.

#BlackenedHardcore - Immer auf der Jagd nach den kühnsten und trotzigen Hybriden im Schwermetall, ist Art of Propaganda mit den aus Wien und Salzburg stammenden Blackened Hardcoreler/Post Rockern Seagrave fündig geworden und stolz darauf, die internationale veröffentlichung das Debütalbum "Stabwound" für den 27.04.2015 präsentieren zu können. Obwohl im Jahr 2014 mit sehr neuen Namen, gegründet wurde, ist Seagrave eigentlich ein Solo-Projekt von J.J. (Harakiri for TheSky), dessen Band veröffentlichte, letztes Jahr, das von den Kritikern gefeierten "Aokigahara" über Art of Propaganda.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze Icon Fl 24x35

© 2013 - 2021 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

Deutsch üben

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!