Du befindest dich auf unserer alten Webseite, diese bekommt bis auf Systemupdate keine neuen Inhalte mehr. Sie Dient als Archiv für alles von 01.07.2013 bis 22.05.2018.

KATAKLYSM - filmen Video Clip zu SACRED REICH Klassiker!

  • geschrieben von  Nuclear Blast
  • Freigegeben in Metal Zone
  • Gelesen 659 mal
KATAKLYSM - filmen Video Clip zu SACRED REICH Klassiker!
06 Mär
2014

Die aus Montreal stammenden Death Metaller KATAKLYSM, haben ihren Freund und Regissuer Tommy Jones (TESTAMENT, DEATH ANGEL, EX DEO) angeheuert, um Anfang nächsten Monats in der Gegend von New Jersey ein Musik Video zu drehen. Jones, der auch an der vielfach gelobten DVD der Band Iron Will gearbeitet hat, wird einen Clip zu KATAKLYSM’s Version des SACRED REICH Klassikers, ‘The American Way’ erschaffen. "Es ist wie ein Elefant im Porzellanladen, der sich seinen Weg bahnt", kommentiert SACRED REICH Frontmann Phil Rind die KATAKLYSM des Songs.

"KATAKLYSM haben in den 20 Jahren ihres Bestehens noch nie zuvor eine andere Band gecovert", gibt Sänger Maurizio Iacono zu Protokoll. "Wir haben beschlossen, dies auf der neuen Platte zu ändern und wollten etwas machen, mit dem die Leute nicht rechnen, aber auch etwas, was die Zeit überdauern würde. Die Botschaft hinter dem Song ist immer noch relevant. Der Unterschied ist, dass dies heute ein globales Problem ist und sich nicht nur auf Nord Amerika bezieht, sondern überall zu finden ist. Ich persönlich bin mit dem frühen Thrash Metal aufgewachsen und SACRED REICH waren und sind immer noch eine meiner Lieblingsbands. Es war uns sehr wichtig, dass wir für das Video den Segen der Band erhalten. Die Jungs von SACRED REICH haben uns grünes Licht gegeben und wir freuen uns, dass wir es machen können. Wir haben uns dazu entschlossen, die gleiche Art Video zu machen, die sie damals gemacht haben, aber in einem modernen Setting. Das wird echt rocken!"

Der Song ist auf dem aktuellen KATAKLYSM Album Waiting For The End To Come, welches im Oktober 2013 via Nuclear Blast erschien, zu hören.Waiting For The End To Come Tracklist der Digipak und LP Version:01. Fire02. If I Was God - I’d Burn It All03. Like Animals04. Kill The Elite05. Under Lawless Skies06. Dead & Buried07. The Darkest Days of Slumber08. Real Blood - Real Scars09. The Promise10. Empire Of Dirt11. ElevateDIGIPAK BONUS TRACK12. The American Way (SACRED REICH cover)

Waiting For The End To Come wurde von Gitarrist Jean Francois Dagenais aufgenommen und von Zeuss (SUFFOCATION, HATEBREED, ARSIS) gemischt. Das Artwork von Eliran Kantor (TESTAMENT, HATEBREED) wird auf der Deluxe Digipak und LP Version zu sehen sein, wärend das Artwork von Peter Sallai (SABATON) auf der der Standart Jewelcase und Tape Version zu sehen ist.

Mehr zu Waiting for the The End to Come:
‘Elevate’ Music Video http://youtu.be/g7Yw1jYMptI (s. weiter unten)
‘Fire’ Lyric Video http://youtu.be/ayVOskyUYyk
Track-by-track Teil 1 http://youtu.be/XJLS2OXFDQA
Track-by-track Teil 2 http://youtu.be/kvd1qBQqYFA
Track-by-track Teil 3 http://youtu.be/5XmPxczBaJY

Quelle: http://goo.gl/4UdDzA


Kannst du auch solch einen Artikel verfassen? Dann bewerbe Dich jetzt und werde noch heute Author auf Metal-FM.com. Hier geht es zum Formular


Medien


Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Reviews

  • [Review] Animal Drive - Bite!
    [Review] Animal Drive - Bite! (AS) Kroatien eines der beliebtesten Urlaubsziele der deutschen mit Ziele wie Zagreb, KrK oder Dubrovnik. Aber auch Herkunftsland von Dino Jelusic, Sänger der Rockgruppe Animal Drive. Die aus Zagreb stammende Band, wurde 2012 von eben jenem Dino Jelusic gegründet, der der wichtigste Songwriter und treibende Kraft hinter dem Sound der Band ist.
    Schreiben Sie den ersten Kommentar! weiterlesen...
  • [Review] Global Scum - Hell Is Home
    [Review] Global Scum - Hell Is Home Global Scum ist ein Soloprojekt von Manuel Harlander. Auf seinem Silberling Hell Is Home hat Manuel Harlander die Texte und Musik geschrieben, alle Instrumente gespielt und auch den Gesangspart selbst übernommen. Nun aber zum Album Hell Is Home. Betrayed beginnt sehr ruhig und wechselt dann in ein Gewitter aus eindringlichen Riffs mit noch etwas dezenten Drums. Was aber nicht so bleibt, denn mit Einsetzen der Vocals kommen Double Bass Drum und die Rhythmiken des (Melodic) Death Metal klar zum Vorschein. Betrayed ist durchzogen von Speed und Midtempo. Jedoch sind die knapp drei Minuten Spielzeit sehr schnell vorbei. Von Betrayed geht…
    Schreiben Sie den ersten Kommentar!
Mehr Metal-, Rock- und Gothic Reviews

Gallery

M.-FM.com News

Mehr Interne Meldung vom Metal Radio, Metal (Fan) Magazin und Metal Communiy, Metal-FM.com

Netzwerk

freizeitradio 88x31 Das Metal-Newsportal: + + + Die aktuellsten News aus der Szene auf einen Blick + + + stndlich aktualisiert + + + Auch als RSS-Feed abonnierbar + + + Bloggerei.de Poisonous Sounds Verticals Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt. Karl – Heinz Schultze Icon Fl 24x35

© 2013 - 2021 by KHS Media & Rundfunk Production & Metal-FM.com. Alle Rechte vorbehalten.

Deutsch üben

 

 

Durch Ihre Zustimmung zum Einsatz von Cookies können Sie Ihr Nutzererlebnis dieser Website verbessern!